Instagram
Wetterinformationen von Vaihingen

Frisch geerntet: Zuckermais

Goldgelbe Maiskolben sind ein schmackhaftes und gesundes Getreide des Spätsommers

Tatsächlich handelt es sich bei Mais um ein Getreide. Viele würden die saftigen Kolben eher zum Fruchtgemüse zählen, da sie in der Zubereitung diesem mehr ähneln als den typischen Verwendungsmöglichkeiten von Getreide wie zum Beispiel der das Brotbackens. Aus Mais werden unter anderem verarbeitete Lebensmittel wie Popcornmais, Maisgrieß (Polenta) oder Speisestärke hergestellt.

Frischer Zuckermais auf dem Grill oder aus dem Kochtopf mit etwas Salz oder Kräuterbutter ist ein leckeres Mittagessen und Kinder freuen sich besonders, dass sie die Tischsitten bei diesem Essen für ein paar Minuten über Bord werfen können. Mit den Zähnen dürfen sie am Maiskolben rundherum knabbern und nagen, während die Hände das einzige Besteck sind was sie benötigen. 

Zur Schädlingsbekämpfung machen wir an vereinzelten Maispflanzen sogenannte Schlupfwespen-Karten fest. Diese enthalten Schlupfwespeneier. Die Schlupfwespen werden in der biologischen Landwirtschaft als Nützlinge eingesetzt, um Schädlinge wie z.B. Läuse in Schach zu halten bzw. den Gesundheitszustand der Pflanze aufrechtzuerhalten, da die Schlupfwespen die Schädlinge ausfressen und diese somit auf natürlichem Wege unschädlich machen.

Wenn Sie mit dem Auto/Bus/Fahrrad Überland fahren, einen Spaziergang über die Felder unternehmen oder einfach nur das Land betrachten werden Ihnen sicherlich schon die vielen vielen Maisfelder aufgefallen sein. Und es werden immer mehr. Das liegt aber nicht daran, dass immer mehr Menschen Vegetarier werden, Gemüse essen oder es einen Zuckermais-Boom gibt. Nein, es liegt vielmehr am Energie- und Futtermais. Energiemais für Biogasanlagen und Futtermais (es handelt sich um verschiedene Sorten) erkennen Sie daran, dass die Pflanzen eine weitaus größere Wuchshöhe aufweisen (2,5 - 3,0 m) als die "nur" etwa 1,0 bis max. 2,0 Meter hohe Zuckermaispflanze mit ihren charakteristischen Pinseln. Außerdem liegen die Körner der Zuckermaiskolben enger beieinander, sind kleiner aber dafür zahlreicher als beim Futtermais. Das liegt daran, dass dem Zuckermais das Gen fehlt, welches dafür verantwortlich ist den Zucker in Stärke umzuwandeln, somit bleiben diese süß und klein. Beim Futtermais stehen die Körner etwas weiter auseinander, sind größer, stärkehaltiger und dafür weniger süß. Auf unseren Bildern (oben) können Sie den Unterschied gut erkennen. 

Die Zuckermaissorte die wir anbauen heißt "PICABO". Merkmale sind, dass es sich um eine mittelfrüh reifende Sorte mit 18 Körnern pro Ring handelt, Der Kolben bis zur Spitze vollbesetzt mit Körnern ist und extra süß im Geschmack. Außerdem reifen die Kolben gleichzeitig ab, was die Ernte stark vereinfacht (man kann sich dann eher sicher sein, dass wenn ein Kolben reif ist, es die restlichen ebenfalls sind). Das Saatgut ist frei von GVO (Gentechnisch veränderten Organismen). Wir beziehen es von der Firma HILD Samen GmbH mit Sitz in 71672 Marbach am Neckar.

Tel.: 07042 9 20 64

FacebookInstagram
Besuchen Sie uns
auf Facebook und Instagram!

Bioland

  • Partner