Instagram
Wetterinformationen von Vaihingen
Shop

Frisch geerntet: Speisechrysantheme

Die Speisechrysantheme (Chrysanthemum coronarium) ist eine essbare Kulturform der Kornwucherblume. In Ostasien (China, Japan und Korea) kennt man dieses Salatkraut schon eher als bei uns. Dort wird die Speisechrysantheme als Shungiku bezeichnet. Essen können Sie bei dieser krautigen Pflanze die jungen Stängel, Blätter, Knospen und Blüten. Die jungen Blätter schmecken intensiv, etwas herb und bitter. Etwa vergleichbar mit Petersilie oder Rucola. Was bitter schmeckt, ist auch meistens gesund. Bitterstoffe regen die Verdauung an und ermöglichen dadurch, dass der Darm auch andere Nährstoffe besser aufnehmen kann. Die Pflanze ist vitamin-, calcium- und folsäurehaltig.

Sie können die Stängel mit den Blättern kleinschneiden und entweder mit anderen Salaten mischen, als Gewürzbeigabe in Suppen und Eintöpfen verwenden, als Gemüse andünsten oder für Smoothies versmoothen.

 

Angedünstete Speisechrysantheme mit Crème fraîche

1 Bund Speisechrysantheme, eine kleine Zwiebel, Crème fraîche, Knoblauch, Chili oder Peperoni und Salz.

Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze eine kleingeschnittene Zwiebel hell darin andünsten. Die Speisechrysantheme waschen, trockenschleudern, in grobe Stücke schneiden und dazugeben, etwas Crème fraîche darunter rühren, kurz dünsten, mit Salz, Chili oder etwas Peperoni und Knoblauch würzen.

 

Asiatischer Salat aus Speisechrysantheme mit Sesam und Hähnchenbruststreifen

1 Bund Speisechrysantheme, 100 g Hähnchen-/Landgockelbrust, 3 EL Sesam, 1 EL Sojasoße, 2 TL Zucker, 1 Prise Salz, 1 EL Sesamöl.

Die Geflügelbrust gut kochen und anschließend in kaltes Wasser geben. Die gekochte und abgekühlte Hähnchenbrust mit den Händen in Streifen zerreißen. Die Speisechrysantheme kurz (ca. 20 Sekunden) in kochendem Wasser blanchieren, dann abseihen und in ca. 5 cm große Stücke schneiden. Die Geflügelstücke mit der Speisechrysantheme, Sojasoße, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und alles untereinander Mengen bzw. gut einmassieren. Zum Schluss das Sesamöl und den Sesam zugeben und unterheben.

 

Pesto aus Speisechrysantheme

½ Bund Speisechrysantheme, 20 g Nüsse, Kerne oder Mandeln (empfohlen werden zwar Pinienkerne, Sie können aber auch Sonnenblumenkerne, Cashews, Walnüsse oder Mandeln verwenden - was Sie gerade im Haus haben oder was Ihnen am besten schmeckt), 20 g geriebener Hartkäse (Parmesan, Gouda alt oder Nordseekäse), 1 Prise Salz, 1 Knoblauchzehe und wer mag 2-3 Sardellen Filets.

Die Nüsse, Kerne oder Mandeln in einer beschichteten Pfanne anrösten und abkühlen lassen. Diese dann zusammen mit allen anderen Zutaten in einen Mixer geben und vermixen bis eine homogene Paste entstanden ist. Das ist alles. Sie können das Pesto klassisch unter frisch gekochte Nudeln ziehen.   

 

 

Tel.: 07042 9 20 64

FacebookInstagram
Besuchen Sie uns
auf Facebook und Instagram!

Bioland

Ökokontrollstelle DE-ÖKO-006