Instagram
Wetterinformationen von Vaihingen
KW 31/15

Wochenbrief KW 31 2015

Liebe Kunden/innen.

ganz langsam, von Tag zu Tag mehr, weil es von Tag zu Tag einfach nicht regnen will, spitzt sich die Lage zu. Seit 2003 war es nicht mehr so trocken wie in diesem Jahr. Erschwerend kam die außergewöhnliche Hitze der letzten Wochen dazu, die den Böden auch noch den letzten Rest Wasser entzog. 

Am 23. Juli waren wir in diesem Jahr mit der Getreideernte fertig. Das ist der früheste Termin zu dem die Getreideernte abgeschlossen ist, der mir denkt. Aber auch ältere Bauern können sich an kein früheres Datum erinnern. Das schöne Frühjahr tat das Seine dazu bei, daß sich die Ertragseinbußen in Grenzen hielten. Hier kamen wir noch mit einem blauen Auge davon. Bei den Feldgemüsekulturen werden es voraussichtlich aber zwei blaue Augen sein. Buschbohnen und Mangold mussten umgebrochen werden, ebenso ist der im Juli gesäte Zuckermais voraussichtlich nicht zu retten. Die früh gesäten Kürbisse sehen noch ganz ordentlich aus, während die etwas späteren, Ende Mai gesäten Kürbisse, an der Grenze zum Umbruch sind, wenn es in den nächsten Tagen nicht regnet. 

Im Gegensatz zu den üblichen landwirtschaftlichen Produkten, bei denen man immer etwas erntet, wenn auch in diesem Jahr etwas weniger als üblich, ist ein Gemüse gut oder schlecht. So ist ein Zuckermais der nicht voll besetz ist, eben schlecht und kann in der Regel auch nicht verkauft werden. 

Nun es ist wie im wirklichen Leben, um einigermaßen stabil zu stehen sollten es drei Beine (Beziehung, Wohnung, Arbeit) sein auf denen man steht, damit wenn eines wegfällt man noch wenigstens auf zweien stehen bleibt, denn auf einem steht es sich langfristig sehr ungemütlich und auf Keinem wird’s zum Streß. Zum Glück steht auch unser Betrieb auf mehreren Beinen, da ist zum einen der Feldgemüsebau, die Gewächshäuser und der Lieferservice. 

In den Gewächshäusern sieht es sehr gut aus. Die Tomaten werden rot, die Gurken werden lang und die Paprika werden gelb. Die Auberginen brauchen noch etwas Zeit, da sie bei einer Temperatur von fast 40 °C die Blüten abgeworfen haben, aber auch hier gibt es gute Aussichten auf einen guten Ertrag.

Tel.: 07042 9 20 64

FacebookInstagram
Besuchen Sie uns
auf Facebook und Instagram!

Bioland

  • Partner