Instagram
Wetterinformationen von Vaihingen
Shop

Rezepte der Woche

Rote Bete Möhren Suppe

3 Stück Rote Bete, 5 Möhren, 1 Zwiebel, 1 l Gemüsebrühe, 1 Lorbeerblatt, 1 getrocknete Chili, ca. 150 ml Sahne, 1 Hand Backerbsen, öl, Salz + Pfeffer,

Rote Bete und Möhren schälen und in Würfel bzw. Scheiben schneiden. Wer rote Hände vermeiden möchte, benutzt zum Schälen und Schneiden der Roten Bete Einmalhandschuhe. Zwiebel in Würfel schneiden und in Olivenöl anbraten, bis sie glasig ist. Rote Bete und Möhren hinzugeben und ca. 5 min. andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und das Lorbeerblatt und die getrocknete Chilischote hinzugeben. Abgedeckt ca. 25 min bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Lorbeerblatt und Chilischote rausnehmen. Nun mit dem Pürierstab pürieren. Einen ordentlichen Schuss Sahne hinzugeben (abhängig davon, wie sahnig man es denn mag). Noch ein wenig mit Salz (wer es schärfer mag auch Pfeffer) abschmecken. Suppe mit einem Schuss Sahne und ein paar Backerbsen servieren.

 

 

Karotten Rote Bete Curry

4 Rote Bete, 4 Karotten, 350 ml Kokosmilch, 2 EL Olivenöl, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 grüne Chili, 1 TL Kreuzkümmel, ¼ TL Kurkuma, ½ TL Cayennepfeffer, ½ TL Salz, Koriander

Karotte und Rote Bete schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Chili in feine Ringe schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die gehackten Zwiebeln glasig andünsten. Den Knoblauch dazufügen und eine Minute mit braten. Den Kreuzkümmel dazu geben und eine Minute rösten, damit sich das Aroma entfaltet. Cayennepfeffer, Kurkuma und Salz hinzufügen und noch etwa eine Minute anbraten. Karotten und Rote Bete Würfel dazu geben und kurz anbraten. Kokosmilch angießen und das ganze Kochen lassen, bis das Gemüse weich ist. In der Zwischenzeit den Koriander abspülen, trocken schütteln und grob hacken. Ist das Gemüse weich, den gehackten Koriander in das Curry rühren und dabei noch etwas zum Garnieren aufbewahren. Mit gedämpftem Basmatireis servieren.

 

 

Rote Bete Puffer

500 g Rote Bete, 1 große Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 Eier, 1 TL Kümmel, 1 TL Salz, ½ TL Pfeffer, Kokosöl, ½ Zitrone,

Die Rote Bete schälen und reiben. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Alles zusammen in eine große Rührschüssel geben und den Knoblauch hineinpressen. In einer kleinen Schüssel die Eier verquirlen und Kümmel, Salz und Pfeffer hinzufügen. Die Eimasse gut mit dem geraspelten Gemüse vermengen. In einer beschichteten Pfanne einen Esslöffel Kokosöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Mit den Händen eine Handvoll von der Masse nehmen und zusammenquetschen, bis feste Puffer entstehen. Diese dann vorsichtig in die Pfanne legen und mit einem Pfannenwender etwas festdrücken, damit sie schön kompakt sind. Deckel auf die Pfanne setzen, so stockt das Ei besser und die Puffer sind leichter zu wenden. Nach ca. 1-2 Minuten die Puffer vorsichtig wenden und auf der zweiten Seite ebenfalls 1-2 Minuten anbraten. Kurz vor dem Servieren die Zitrone über die fertigen Rote Bete Puffer träufeln.

 

 

Möhren Rote-Bete-Salat mit Feta

1 rote Bete, 4 Karotten, 1 Stück Ingwer (ca. 3 cm), 3 EL Sojasauce, 3 EL Rapsöl, 2 EL Ahornsirup, 150 g Feta, 2 EL Kürbiskerne Die rote Bete schälen (mit Küchenhandschuhen arbeiten) und grob raspeln. Ingwer schälen und fein reiben oder hacken. Sojasoße, Öl, 2 EL Wasser, Ingwer und Ahornsirup verrühren und unter die rote Bete mischen, beiseitestellen. Die Möhren putzen, abspülen und mit einem Sparschäler in lange dünne Scheiben schneiden oder auf einem Gemüsehobel grob raspeln. Möhren auf eine Platte geben. Rote Bete, zerbröckelten Käse und Kürbiskerne darüberstreuen.

 

 

Apfel Blaubeer Tarte

750 g Äpfel, 150 g Blaubeeren, 20 g Puderzucker, 200 g Dinkelmehl, 2 EL Maismehl, 1 geriebene Zitronenschale, 2 EL Zucker, 1 TL Trockenhefe, 160 g Quark Creme, 1 EI, Salz,

Beide Mehlsorten, Zitronenschale, Zucker und Trockenhefe mischen. Cremequark, Ei und Salz zugeben und alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten stehen lassen. Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Tarte- oder Springform (Ø 26 cm) geben und mit den bemehlten Händen in die Form drücken. Die Äpfel in Spalten schneiden, auf dem Teig verteilen und mit Heidelbeeren bestreuen. Den Kuchen etwa 25 Minuten goldbraun backen. Eventuell nach 20 Minuten mit Backpapier abdecken. Kuchen auf einem Rost etwas abkühlen lassen und vor dem Anrichten mit Puderzucker bestreuen.

Guten Appetit!

Tel.: 07042 9 20 64

FacebookInstagram
Besuchen Sie uns
auf Facebook und Instagram!

Bioland

Ökokontrollstelle DE-ÖKO-006