Instagram
Wetterinformationen von Vaihingen
Shop

Frisch geerntet: Tomaten

Von Ende Juli bis ca. Ende September können wir nun aus den vollen schöpfen. In zwei unserer sieben Gewächshäusern stehen prächtige, gesunde, regionale Bioland Tomatenpflanzen. Wie jedes Jahr haben wir wieder drei Sorten im Angebot: Normale Tomaten (Phantasia), Cherry Tomaten (Amoroso) und Pflaumen Tomaten (Romana). Die Normalen Tomaten sind fest, glatt, rund, gleichmäßig rot und wunderbar aromatisch. Sie eignen sich hervorragend als Vesper-Tomate zum einfach so essen. Ebenso die Cherry Tomate nur, dass diese etwas kleiner ist und besonders schön auf einem Buffet aussieht. Die Romana Tomate hingegen hat eine längliche Form. Sie besitzt weniger Flüssigkeit und Kerne und ist fleischiger. Dadurch lässt sie sich optimal als Kochtomate verwenden. Z.B. für Tomatensoße oder aufgeschnitten als Pizzabelag. Das Aroma der Romana Tomate steht dem der Normalen- und der Cherry Tomate in nichts nach. Letztendlich sind alle drei Sorten geschmacklich und von der Beschaffenheit des Fruchtfleisches wunderbar. Wie mit vielem ist es auch bei der Tomate eine Frage des individuellen Geschmacks.

 

Wissenswertes zur Tomate:

Tomaten (Solanum lycopersicum) werden auch Paradeiser, Liebes- oder Goldapfel (italienisch "Pomodoro") genannt. Die Tomate ist ein Nachtschattengewächs (Solanaceae). Dazu gehört auch die Kartoffel, Paprika und Aubergine. Wie die meisten unserer Fruchtgemüse (Gurke, Zucchini, Paprika und Tomate) sind die Pflanzen veredelt. Das heißt, die eigentliche Fruchtform ist auf einer robusten Unterlage/Wurzel aufgesetzt. Bei der Tomate ist diese robuste Wurzel eine wilde Tomate welche ein stabiles und kräftiges Wurzelwerk bildet, jedoch sind die Früchte dieser wilden Art fast ungenießbar. Es werden also die Vorteile aus zwei Pflanzen vereint. Die leckeren Früchte der aufgesetzten Tomatenpflanze und das stabile Wurzelwerk der Wilden Tomate. Im Gewächshaus werden die Pflanzen nach und nach um eine hochgebundene Schnur gewickelt. Damit die Tomatenpflanzen schön nach oben wachsen ist es wichtig diese in regelmäßigen Abständen auszugeizen. Das heißt, dass die Seitentriebe (Geize) abgebrochen werden. Dadurch wird verhindert, dass die Pflanze buschig wird und die Früchte können besser gedeihen. Zur Bestäubung der Blüten haben wir in der Mitte von jedem Gewächshaus eine Hummel-Box aufgehängt.

 

Inhaltsstoffe:

Botanisch gesehen handelt es sich bei der Frucht der Tomatenpflanze um eine Beere. Diese besteht hauptsächlich aus Wasser (ca. 95 %), enthält etwas Kohlenhydrate, Eiweiß und einen fast nicht erwähnenswerten Anteil an Fett (ca. 0,3 %). Daneben ist die Frucht reich an Vitaminen und Mineralien. Hier sind vor allem Vitamin C, Calcium, Magnesium und Kalium zu nennen.

Das Grün der Tomatenpflanze kann nicht verzehrt werden. Es enthält wie auch das Grün der Kartoffel giftige Inhaltstoffe welches Übelkeit und Erbrechen auslöst.

 

Lagerung:

Tomaten sollten bei Zimmertemperatur (18°C – 22°C) getrennt von anderem Obst und Gemüse gelagert werden. Die Früchte, sondern ein Gas namens Ethen ab. Dieses Gas hat die Eigenschaft, dass es den Reifevorgang von anderen Früchten beschleunigt, was zu einem schnelleren Verderb führen kann.   

 

Zubereitung:

Die Tomatenfrucht kann man sowohl als Rohkost essen als auch gekocht. Für Salate, Eintöpfe, Soßen, Suppen und Pizza ist sie unverzichtbar.

 

Zur Tomaten Preisliste im Online Shop hier klicken ~Bella pomodoro ~

Tel.: 07042 9 20 64

FacebookInstagram
Besuchen Sie uns
auf Facebook und Instagram!

Bioland

Ökokontrollstelle DE-ÖKO-006